Donnerstag, Oktober 12, 2006

Kind gekreuzigt, Pastor geköpft, Mädchen vergewaltigt



Die Übergriffe auf Christen im Irak werden immer heftiger:

Der syrisch-orthodoxe Priester Paulos Iskandar wurde am 11.Okt.2006 geköpft.

Laut dem Bischof von Mosul findet morgen die Beerdigung statt.

Sieben weitere Priester wurden entführt. Christliche Mädchen fallen Gruppenvergewaltigungen zum Opfer und wurden ermordet. Gruppen von Nonnen wurden überfallen und ein 14-jähriges Kind wurde gekreuzigt. Kreuzigungen sind in islamischen Länder üblich, hier eine in Afganistan:



AINA.ORG

4 Comments:

At 12 Oktober, 2006 23:22, Anonymous Rawa said...

Das ist ja wohl reine Propaganda, was Sie hier betreiben und das Sie eine Frauenrechtsorganisation mißbrauchen schlägt dem Faß die Krone aus.

1.) Das Bild stammt nicht aus dem Iraq, sondern aus Afghansitan.
2.) Wurde dieses Bild 1999 aufgenommen (kam mir gleich bekannt vor).
3.) Wurde kein Christ "gekreuzigt," sondern ein Shiit von den Taliban in der Provinz Herat aufgehängt.
http://www.rawa.org/herat-p.htm

Ihre Hetzpropaganda sollten Sie wirklich sein lassen.

 
At 13 Oktober, 2006 02:34, Anonymous Anonym said...

Wer auf den Bild ist, ist doch egal. Oder meinst du Blödmann, man könnte bei jeder Entführung mit der Kamera daneben stehen, du Vollidiot.

 
At 13 Oktober, 2006 02:51, Anonymous Anonym said...

Kannst auch hier gehen:

http://www.hinduunity.org/

Auf "Is Islam religion of peace"
klicken. Da gibt es Video
(kotztüte nicht vergessen)

 
At 13 Oktober, 2006 15:57, Anonymous Anonym said...

Rawa, Du bist sicher Muslim und daher des Lesens nicht mächtig, oder?
Im Text steht AUSDRÜCKLICH "hier ein Foto aus Afghanistan".

Daß Du solche Bilder alle kennst und davor womöglich noch masturbierst, kann ich mir auch denken. Beim Anblick des Enthauptungsvideos von Eugene Armstrong kommst Du womöglich sogar.

Ach, und es wurde kein Christ gekreuzigt, sondern ein Muslim? Sehr schön, weiter so!

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home