Montag, Oktober 02, 2006

England: Christenkinder mußten Götzenfleich-Essen (geschächtete Tier die Allah geweiht wurden)

Im vorigen Post berichteten wir darüber, dass in England Islamisten schon die Schulaufsicht übertragen wurde. Nun erreicht uns eine neue Meldung:

In England wird in den Schulen Halal-Fleisch serviert, auch an die christlichen Kinder, und ohne dass diese es bis jetzt wußten. Halal-Fleisch ist ein Fleisch, dass den Götzen Allah geweiht ist, und dass durch Schächten getötet wurde (den lebenden Tier wird der Hals durchgeschnitten. Der deutsche Tierschutzbund schreibt dazu:

Bei der traditionellen Halal-Schlachtung nach muslimischem Ritus beispielsweise müssen die Tiere nach Mekka ausgerichtet von einem Muslim geschlachtet werden, der dazu den Namen Allahs auszurufen hat. Mit dem scharf geschliffenen Messer wird dem Tier dabei in einem Schächtschnitt der vordere Hals bis zur Wirbelsäule

Tierschutzbund



Damit werden Christenkinder gezwungen, Götzenopferfleisch zu essen. Um die Religionsfreiheit der christlichen Kinder in England scheint sich niemand zu kümmern, man wird zwangsislamisiert. Was sagt die Bibel zum Götzenopferfleisch:

Korinter 10:
Wenn aber jemand zu euch sagen würde: Das ist Opferfleisch, so eßt nicht davon, um dessentwillen, der es euch gesagt hat, und damit ihr das Gewissen nicht beschwert.

Bericht über Schulessen (leider nur in englisch)

Worcesternews (englisch

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home